FopaNet 2023 – meine schönsten Fotos des Jahres

FopaNet 2023 - meine besten Fotos des Jahres

In liebgewonnener Tradition veranstaltet Michael von Erkunde die Welt mit der FopaNet 2023 auch in diesem Jahr wieder seine beliebte Fotoparade – und ich bin zum 4. Mal mit dabei!

Wie immer gilt es auch beim FopaNet 2023, in verschiedenen Kategorien die jeweils besten Fotos des Jahres zu präsentieren. Die Kategorien lauten diesmal:

  • „Landschaft“
  • „Lecker“
  • „Wasser“
  • „Blau“
  • „Kalt“
  • „SW“

Darüber hinaus gibt es auch wieder sechs optionale Zusatzaufgaben:

  • „Heiß“
  • „Ausblick“
  • „Tierisch“
  • „Bunt“
  • „Herz“
  • „Modern“

Spannend!

Dann mal los… auf ins Fotoarchiv! 🕵️‍♀️

Landschaft

Tatsächlich ist dieses Foto gerade erst gestern entstanden: nachdem es endlich, endlich mal einen Tag lang nicht regnete, habe ich mir die Kamera geschnappt und bin zum Fotografieren in der Gegend herumgefahren. Das ist bei mir eh so eine kleine Tradition am 2. Weihnachtsfeiertag.

Eigentlich wollte ich nur an zwei verschiedenen Locations im Wald fotografieren, aber auf dem Rückweg bot sich mir dann ein wahnsinnig beeindruckender Anblick: eine tiefschwarze Regenwolkenwand und davor die von der Sonne angestrahlten Felder und Bäume. Ich musste ein bisschen weiter fahren, ehe ich das Auto abstellen konnte, aber auch an dieser Stelle finde ich den Anblick richtig irre.

Regenwolken über Feldern

Lecker

Boah, diese Kategorie fand ich echt schwer! Ich bin ja so gar nicht der Typ Food-Fotograf… vor ein paar Jahren hatte ich tatsächlich öfter mal Rezepte verbloggt und mir da auch viel Mühe gegeben, die Gerichte hübsch zu präsentieren und zu fotografieren. Das hat mir schon durchaus Spaß gemacht, aber wenn man eigentlich Essen fassen möchte und auch noch andere hungrige Mäuler im Hintergrund seufzen, hat das einen gewissen Stressfaktor. :D

Daher fiel meine Wahl auf ein Foto von „rohen“ Leckereien: nämlich von unserer diesjährigen Tomatenernte! Im Gewächshaus fühlen sich die Tomatenpflanzen pudelwohl und belohnen uns Jahr für Jahr mit einer reichen Ernte.

Tomatenernte

Wasser

Im Juli ist Hundekind Bonnie bei uns eingezogen – und sie ist eine richtige Wasserratte! Pfützen, Bäche, Flüsse… je mehr Wasser, desto besser. Bonnie liebt es, darin herumzuspringen und zu toben! Zwischendurch muss sich dann natürlich kräftig geschüttelt werden, dass die Wassertropfen nur so fliegen. 😃

Übrigens hat es mich beim Bearbeiten dieses Fotos einmal mehr begeistert, wie gut das Entfernen-Werkzeug in Photoshop funktioniert: Bonnie war nämlich nicht frei im Wasser, sondern gesichert an ihrer neonorangefarbenen Schleppleine. Die leistet zwar wirklich gute Dienste, ist auf Fotos dann aber doch recht störend. Einmal mit dem Entfernen-Werkzeug an der Leine entlang gefahren – weg ist sie. Cool.

Sich schüttelnder Hund im Wasser

Blau

Im Sommer haben wir einen Ausflug ins Sauerland an den Biggesee unternommen. Hier war ich schon einige Male; zuletzt vor ein paar Jahren. Es gibt eine Aussichtsplattform, von der aus man einen weiten Blick über den See genießt und von der aus ich dieses Foto aufgenommen habe.

Blick auf den Biggesee

Ein Wermutstropfen war für mich allerdings der Weg zur Aussichtsplattform: beim letzten Mal führte der noch durch ein dichtes Waldgebiet. Mittlerweile ist von den Bäumen nicht mehr viel übrig – fast alles ist abgeholzt, kahle Hänge bestimmen den Anblick. Hier hat der Klimawandel mit Stürmen, Trockenheit und Borkenkäfer leider seinen Tribut gefordert.

Kalt

Diese Aufnahme von Schneeflocken an der Fensterscheibe entstand an einem frostigen Tag im Januar 2023.

Schneeflocken an der Fensterscheibe

Während ich diesen Beitrag hier tippe – Ende Dezember – haben wir übrigens 10°C. Klimawandel, again…

SW

Diese hübsche Dame posierte für mich bei uns auf der Terrasse, als ich mein neues Objektiv (das 28-75 f/2.8er von Tamron) zum ersten Mal ausprobierte. So ganz neu ist das Objektiv für mich übrigens nicht – ich habe jahrelang damit an meinen Canon-DSLRs gearbeitet. Nach meinem Umstieg auf die Sony a7 III dauerte es aber ein Weilchen, ehe ich das nötige Kleingeld für das entsprechende Objektiv für Sony zusammenhatte. Und natürlich liebe ich es an der Sony ebenso wie früher schon an der Canon!

Katzenfotografie mit dem Tamron 28-75mm f/2.8

Heiß

Auch wenn es gefühlt seit Wochen und Monaten nur regnet, hatten wir dieses Jahr trotzdem auch einige wirklich sommerliche Wochen mit entsprechenden Temperaturen. Viel fotografiert habe ich da allerdings nicht, da in diese Zeit die Gründung unserer Patchworkfamilien-WG mit entsprechendem Umzugschaos fiel.

Daher ist das jetzt nicht unbedingt ein großartiges Foto, immerhin ist es aber an einem heißen Tag entstanden und ich bin für diese Aufnahme von einem Sonnenblumenfeld schwitzend an einem gefühlt endlosen Feldrand entlang gelaufen, da die Blumen natürlich dem Sonnenstand gemäß von der Straße wegguckten. ;)

Sonnenblumen

Ausblick

Im Juli waren wir im Ahrtal. Zum ersten Mal seit der Flut. Ich kannte Ahrweiler und die umliegenden Ortschaften noch von vor ein paar Jahren und es war heftig und bedrückend zu sehen, was für Schäden die Flut vom 14. Juli 2021 angerichtet hat. Auch zwei Jahre später ist noch viel zerstört und kaputt.

Oben von den Weinbergen aus sieht das Tal so idyllisch aus mit seinem kleinen Fluss, der sich scheinbar friedlich hindurch schlängelt. Aber auch von hier aus der Ferne sieht man schon die Lücken, die Baustellen.

Blick auf das Ahrtal

Tierisch

Natürlich kann das hier kein Beitrag ohne Pferdefotos werden!

Diese Aufnahme der Stute meiner Freundin ist während eines Shootings im Abendlicht bei uns auf der Wiese entstanden.

Pferd im Abendlicht

Bunt

Ich wohne ja in einem wirklich winzig kleinen Dorf. Wie sich das so gehört, haben wir natürlich auch einen Dorfplatz mit urigen Holzbänken unter einer mächtigen Buche.

Im Herbst bieten deren Blätter eine beeindruckend bunt leuchtende Farbenpracht:

Dorfplatz im Herbst

Herz

Puh – hier musste ich echt eine ganze Weile in meinem Fotoarchiv kramen!

Schließlich ist mir ein Bild aus unserem Garten in die Hände gefallen… zwischen Terrasse und Rasen befindet sich ein breites Kräuterbeet mit allerlei Küchen- und Heilkräutern und auch einigen dekorativen Steckern. Dass da ein Herz dabei ist, hat mich für diese Kategorie gerettet! :D

Schafgarbe vor einem Herz

Was da so schön blüht, ist übrigens Schafgarbe.


Es hat mal wieder richtig viel Spaß gemacht, passende Fotos für solche Kategorien herauszusuchen! :)

Vielen Dank fürs Organisieren an Michael. Stöbere unbedingt auch mal in den Kommentaren, dort findest du die Beiträge der vielen anderen Teilnehmer mit tollen Fotos aus der ganzen Welt.

Anne Schwarz | Bloggerin

Anne Schwarz

Hey, ich bin Anne - Multipassionate, waschechtes Dorfkind, Pferdemädchen, Bloggerin aus Leidenschaft und ohne Kamera fehlt mir etwas.

Hier im Blog zeige ich dir meine Bilder und gebe meine Tipps und Erfahrungen an dich weiter - damit deine Fotografien beeindrucken und du ein begeistertes "Wow!" hörst. 😊

» mehr über mich

Dieser Beitrag wurde bereits 5mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter:

#fotoprojekt17 - Winterbäume

#fotoprojekt17 im Januar: Winterbäume

Das 1. Thema beim #fotoprojekt17 lautet: Winterbäume. Kahl. Verschneit. Als Silhouette. Wie auch immer sich Bäume präsentieren, wenn es kalt ist.

FopaNet 1-2018

#FopaNet – Fotoparade 1-2018

Mein Beitrag zum #FopaNet alias Fotoparaden-Netzwerk 1-2018: meine schönsten Fotos aus dem ersten Halbjahr 2018!

5 Kommentare

  1. Liebe Anne,

    was für ein wunderbarer Rückblick.
    Toll dich über die Fotoparade entdeckt zu haben.

    Schwierig mir ein Lieblingsbild auszusuchen. Natürlich haben es mir die Katze und das fabelhafte Bild vom Pferd angetan.

    Freu mich auf weitere Blogbeiträge.

    LG Silvia

  2. Oh. Deine Fotos haben Zauber, sie gefallen mir sehr. Besonders Dein „Tierisch“. Der Blick des Pferds – im perfekten Moment aufgenommen. Aber auch Dein Herz ist speziell. Speziell schön.

    Klasse! Viele Grüsse!

    • Hallo Jürgen,

      vielen Dank – für 2024 steht auf meiner Liste, definitiv öfter die Kamera mit zum Stall zu nehmen und unsere Pferde nicht nur mit dem Handy zu knipsen.

      Viele Grüße
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert